Englisch- LRS

Lese-Rechtschreibprobleme in Deutsch müssen nicht zwangsläufig zu den gleichen Problemen in den Fremdsprachen führen. Bei manchen LRS- Kindern aber zeigt sich nach dem Übergang zur weiterführenden Schule eine so genannte Fremdsprachen- Legasthenie. Nach anfänglicher Begeisterung für die neue Sprache stellen sich Schwierigkeiten ein. Die englische Schriftsprache ist wenig lautgetreu, etwa 86% aller Wörter werden anders geschrieben als gesprochen. Für gut 40 Laute gibt es über 1200 unterschiedliche Schreibweisen. Hinzu kommen ungewöhnliche Wortstellungen, Verwechslungsmöglichkeiten mit dem Deutschen, eine andere Mundmotorik bei der gesprochenen Sprache.
Eltern und Kinder müssen damit rechnen, dass viel Arbeit und Frustration auf sie zukommt. Trotz ständiger Anstrengung und zusätzlichem Üben, Nachhilfe etc. stellt sich kein Erfolg ein, da fehlerhafte Strategien und negative Lernstruktur nicht aufgebrochen werden.
Es kommt u.U. zu Lernunlust bis hin zur Arbeitsverweigerung, blockierten Lernprozessen, Wutausbrüchen, Resignation, Ängsten. Das Zutrauen des Schülers in die eigene Leistungsfähigkeit wird immer geringer.
In der Schule ist ein Aufarbeiten der Schwäche aufgrund der hohen Schülerzahlen und der Notwendigkeit der individuellen Hilfestellung oft nicht möglich. Ggf. muss fachkundige Hilfe hinzugezogen werden.

Unsere Förderung in Englisch orientiert sich an den persönlichen Schwierigkeiten des Schülers und erfolgt als integrative Individualförderung, d.h. es werden fremdsprachliche, pädagogische und lernpsychologische Aspekte berücksichtigt, die für den Einzelnen von Wichtigkeit sind.

Förderkonzept: 

  • hohe Individualisierung
  • ganzheitlich, multisensorisch
  • Ressourcen- und lösungsorientiert
  • Methodenwechsel
  • Berücksichtigung der individuellen Lerngeschwindigkeit
  • häufige Wiederholungen einzelner Lerninhalte
  • Lernerfolgskontrollen

Lernziele:

  • Aufbau eines Grundwortschatzes
  • Laut-Buchstabenzuordnung
  • Vokabellerntechniken
  • aufzeigen von Rechtschreibmustern
  • systematisches Erarbeiten grammatikalischer Strukturen
  • schulaktuelle Themen
  • korrekte gesprochene Sprache
  • Wiederherstellung positiver Lernstruktur
  • Stabilisierung des Selbstvertrauens
  • angstfreier Umgang mit der Fremdsprache